5. April 2020

Stolpersteine

Der Ursprung des Projektes “Geschichtswerkstatt” lag darin, das Schicksal von vier jüdischen Jungen zu erforschen, die nach der Reichspogromnacht die Prinz-Friedrich-Schule in Meiningen verlassen mussten. Siehe dazu auch Menüpunkt “Graffiti”.

Quelle: Stadtarchiv Meiningen. Bestand: Schulen, Prinz-Friedrich-Schule, Nr. 15

Joachim Rawicz gelang nicht die rechtzeitige Flucht ins Ausland. Er wurde mit seinen Eltern in das von den Nazis besetzte Polen deportiert und dort ermordet.

Stolpersteine für Joachim Rawicz und seine Eltern Abraham und Meta Rawicz. Foto: Iris Helbing.

Im September 2014 haben wir als Geschichtswerkstatt zusammen mit der Stadt Meiningen für die Familie Rawicz Stolpersteine auf der Freitagsgasse in Meiningen verlegen lassen. Das Haus, in dem die Familie Rawicz einst lebte, gibt es nicht mehr. An der Stelle des Hauses findet man heutzutage einen Parkplatz.

Freitagsgasse 2 in Meiningen vor dem Abriss, Foto: Stadtarchiv Meiningen.